Wenn Kinder keine Kindheit haben | Digitale Gesprächsrunde

Vortrag/Diskussion| Kirchenkreis Gelnhausen| Brot für die Welt| Diakonie Katastrophenhilfe| Entwicklungspolitik ABP| Globales Lernen| Kirchlicher Entwicklungsdienst|

Die Internationale Arbeitsorganisation ILO schätzt, dass aktuell 152 Millionen 5- bis 17-Jährige verbotene Kinderarbeit leisten. Sie beraubt die Mädchen und Jungen ihrer Kindheit und ihrer Entwicklungsmöglichkeiten und verstößt gegen die international gültigen Kinderrechte.

Verboten ist Arbeit, für die Kinder zu jung sind, die gefährlich oder ausbeuterisch ist, die die körperliche oder seelische Entwicklung schädigt oder die Kinder vom Schulbesuch abhält. Weltweit leiden mehr als fünf Prozent aller Kinder unter solch schädlichen Arbeitsverhältnissen.

Die wichtigste Ursache der Kinderarbeit ist Armut. Vielfach gilt es als selbstverständlich, dass Kinder zum Lebensunterhalt beitragen. Schätzungen zufolge erwirtschaften arbeitende Kinder 15 bis 30 Prozent des Haushaltseinkommens. Ein weiterer Grund für Kinderarbeit scheint die schlechte Qualität von Schulen zu sein: Vielerorts fehlen Lehrer und Unterrichtsmaterialien. Viele Eltern bezweifeln deshalb, dass ein Schulbesuch ihren Kindern nutzt – vor allem, wenn sie selbst nicht zur Schule gegangen sind. So schließt sich der Teufelskreis aus Kinderarbeit, mangelnder Bildung und dauerhafter Armut.

Wie können wir dazu beitragen, Kinderarbeit zu bekämpfen? Erfahren Sie wichtige Fakten und Hintergründe und diskutieren Sie mit.

Unsere Expertinnen:

Christina Margenfeld, Brot für die Welt
Margarete Seimer, Rückkehrerin Freiwilligendienst in Kamerun
Lea Helfrich, Rückkehrerin Freiwilligendienst in Ecuador

Moderation: Tillmann Elliesen; Welt-Sichten

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation findet die Diskussion virtuell statt. Wir nutzen dafür die mit dem kirchlichen Datenschutz konforme Konferenz-Software Zoom. Die Zugangsdaten erhalten Sie nach erfolgter Anmeldung rechtzeitig vor der Veranstaltung per Mail.

INFOS

Beginn

Ende

Ort
online | mit Anmeldung
Organisation
Zentrum Oekumene | Brot für die Welt | Brigitte Molter
E-Mail
Zum Download

ANMELDUNG

ANMELDUNG

ANMELDUNG

Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre E-Mailadresse und die eingegebenen Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung und den Anmeldebedingungen).

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.