Reaktion auf das Ende der Kooperation mit DITIB

Stellungnahme des Hessischen Forums für Religion und Gesellschaft (HFRG)

Neue Wege im islamischen Religionsunterricht

Das Hessische Kultusministerium hat Ende April mitgeteilt, dass es die seit dem Jahr 2013 bestehenden Kooperation mit dem DITIB Landesverband Hessen beendet wird. Damit gibt es ab dem kommenden Schuljahr keinen bekenntnisorientierten Islamischen Religionsunterricht mehr nach Art. 7 (3) des Grundgesetzes an hessischen Schulen. Das Hessische Forum für Religion und Gesellschaft (HFRG) nimmt zu dieser weitreichenden religions- und integrationspolitischen Entscheidung Stellung.

Die Stellungnahme im Wortlaut

<< Zurück