• Kontakt
  • Zentrum Oekumene Frankfurt/Main auf Facebook
  • Zentrum Oekumene Frankfurt/Main auf Instagram
  • Zentrum Oekumene Frankfurt/Main auf Twitter
  • Zentrum Oekumene Frankfurt/Main auf Youtube
  • Seite ausdrucken

Wir weigern uns, Feinde zu sein“ - Christ-Sein unter Besatzung - 2

Flucht und Migration| Frieden| Interkulturelles Lernen| Religionen| Islam| Judentum| Naher Osten|

Begegnungen mit Daoud und Jihan Nasser - vor Ort und online

Du willst noch mehr über das Heilige Land aus erster Hand erfahren und die Situation in Israel-Palästina?
Du möchtest gerne einmal mit christlichen Palästinenser*innen persönlich  ins Gespräch kommen?
Du möchtest Dich inspirieren lassen von einem gewaltlosen Widerstand in schwieriger Zeit?

… dann sei dabei: vom 14. – 16. Juni kommen Daoud und Jihan Nasser aus Bethlehem nach Frankfurt a.M.

Das „Tent of Nations/ Zelt der Völker“ (ToN) ist ein beispielhaftes Friedens-Projekt in einem zerrissenen Land, das seit über 100 Jahren im Familienbesitz der evangelisch-palästinensischen Familie Nasser ist. Daoud und Jihan sind evangelisch-lutherische Christen, leben und arbeiten auf ihrer Farm, der internationalen Begegnungsstätte „Tent of Nations“ (ToN) bei Bethlehem. „Mit Besucher*innen aus über 40 Ländern kämpfen sie seit mehr als 30 Jahren vor Gericht um den Erhalt ihres 42 ha großen Landes, das sich seit 1916 im Familienbesitz befindet. Unzählige Male wurden das ToN attackiert, zigtausende Oliven- und Obstbäume vernichtet und Schäden von über 200.000 Euro verursacht. Immer ist das Land von Enteignung bedroht. Auf die Familie wurden sogar Mordanschläge verübt. Ganz aktuell ist nicht nur der Zugang zum ToN erschwert, sondern existentiell bedroht durch den Versuch der jüdisch-israelischen Siedler unter dem Schutz des israelischen Militärs, eine Siedlerstraße durch das Grundstück zu bauen. Dennoch leben sie ohne Aggressionen ihren gewaltfreien Widerstand nach dem Motto „Wir weigern uns, Feinde zu sein“. Sie hoffen auf eine bessere, friedlichere Zukunft. Der Besatzung, den zahllosen Zerstörungen und Angriffen auf ihr Leben sowie auf das Grundstück von ToN setzen sie als Christ*innen Friedfertigkeit und Nächstenliebe entgegen und vertrauen auf Gottes Gerechtigkeit. Mehr Informationen zum ToN unter: www.tentofnations.com

Es gibt drei Gelegenheiten zur Begegnung, zur Teilnahme, zum Gespräch über das Leben in Bethlehem, über Solidarität und Ängste, über Gottvertrauen und gemeinsames Handeln:

Freitag, 14. Juni, 18.00-19.30 Uhr (vor Ort und online)

Ort: Mennonitengemeinde Frankfurt a.M., Eysseneckstraße 54 (Nahe der U-Bahn-Haltestelle Miquel-Adickesallee)

oder online unter https://us06web.zoom.us/j/97887876432?pwd=d3ZpWDVlNTQ3eVlLNlRYa0UyWHlRdz09
Meeting-ID: 978 8787 6432
Kenncode: 110792

Samstag, 15. Juni, 18.00 – 19.30 Uhr (vor Ort und online)

Ort: Zentrum Oekumene, Praunheimer Landstr. 206, 60488 Frankfurt a.:
oder online unter folgendem Zoom-Link: https://zentrum-oekumene-de.zoom.us/j/69303386717?pwd=ciEcNdzaBHkBISdT6jMJE1UzXxCvW1.1

Meeting-ID: 978 8787 6432
Kenncode: 110792

Sonntag, 16. Juni, 11.00 Uhr (Gottesdienst vor Ort und Live-Stream)

„Glaube zwischen Zuversicht und Verzweiflung“ – Leben als Christ*innen im Heiligen Land (Mk. 8, 31-38)

Das Heilige Land steht in diesem Gottesdienst inhaltlich im Mittelpunkt: „Jesus nachfolgen – sein Kreuz auf sich nehmen: Glaube zwischen Zuversicht und Verzweiflung“. Christ*innen leben im Nahen und Mittleren Osten in einer angespannten, herausfordernden Zeit. Welche Perspektiven mag der Glaube eröffnen? Welche Hoffnung bleibt? Wir fragen zusammen mit unseren christlichen Gästen aus Bethlehem nach unseren eigenen Hoffnungsbildern, unseren Träumen, unserem Glauben, was uns tröstet und bewegt.

Ort: Evang. Matthäuskirche, Friedrich-Ebert-Anlage 33, 60327 Frankfurt a.M.
Link zum Live-Stream: https://www.youtube.com/watch?v=G-5u3sPmz7g
Predigt: Pfarrer Dr. Andreas Goetze, Zentrum Oekumene der EKHN/EKKW, Frankfurt a. M.
Gesprächspartner*innen: Daoud und Jihan Nassar, „Tent of Nations/ „Zelt der Völker“, Region Bethlehem (www.tentofnations.com)
Musikalische Gestaltung: Gerald Ssebudde, Piano
Veranstalter: Evang. Hoffnungsgemeinde Frankfurt in Kooperation mit dem Zentrum Oekumene der EKHN und EKKW. Näheres unter: https://www.ev-hoffnungsgemeinde.de/

Wenn möglich, sei vor Ort dabei und begegne Daoud und Jihan persönlich!

Im Anschluss an die jeweilige Veranstaltung können wir noch weiter beisammenbleiben, abends im Garten mit Imbiss und Getränken, am Sonntag bei Kaffee und Tee zum weiteren Austausch, zum Gespräch.

Weitere Informationen:

Pressemitteilung ToN Preisverleihung
Pressemitteilung ToN EKD

Gesamtverantwortung und Planung:
Zentrum Oekumene der EKHN und EKKW in Kooperation mit der Mennonitengemeinde Frankfurt
www.zentrum-oekumene.de

www.mennoniten-frankfurt.de

INFOS

Beginn

Ende

Ort
Zentrum Oekumene | Praunheimer Landstraße 206 | 60488 Frankfurt
Organisation
Zentrum Oekumene | Interreligiöser Dialog - Islam | Pfarrer Dr. Andreas Goetze
E-Mail
Zum Download

ANMELDUNG

ANMELDUNG

ANMELDUNG

Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre E-Mailadresse und die eingegebenen Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung und den Anmeldebedingungen).

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.