Neue Gesellschaften in Sicht? Ein Blick auf den Nahen Osten

Aus der Reihe: Was bewegt? - Evangelische Akademie Hofgeismar online,

Gespräch mit Prof. Dr. Udo Steinbach, Orientalist, MENA Study Centre/Maecenata Stiftung Berlin

Die Veranstaltung „Christentum und Islam in der (post)säkularen Gesellschaft“, die jetzt stattgefunden hätte, musste auf den 27. - 28. Mai 2021 verschoben werden. Als kleine Entschädigung findet ein Online-Abendgespräch mit Blick auf den Nahen Osten und Tunesien und auf die Entwicklung hin zu neuen Gesellschaften statt.
Die Entwicklung in Tunesien hat Eckpunkte neuer Gesellschaften im Nahen Osten markiert: eine starke Rolle der Zivilgesellschaft (namentlich der Frauen), die Rückdrängung der Religion aus dem politischen Raum und die Entmachtung korrupter staatlicher Netzwerke. Neben Tunesien werden in dem Gespräch der Iran und der Irak besondere Aufmerksamkeit finden.

Studienleiterin Christina Schnepel spricht mit: Prof. Dr. Udo Steinbach, Orientalist, MENA Study Centre/Maecenata Stiftung Berlin

Anmeldungen sind bis Dienstagabend, den 30. Juni 2020 möglich. Sie erhalten den Zugangscode zu dieser „Akademie-Online“ am Vormittag des Veranstaltungstages per Mail zugeschickt. Am 1. Juli können Sie sich ab 18.45 Uhr zuschalten; die Veranstaltung beginnt um 19.00 Uhr. Wir planen für ca. 60 min.
Bitte beachten Sie: Die Veranstaltung wird aufgezeichnet und voraussichtlich auf unserem YouTube-Kanal veröffentlicht.

Anmeldung

INFOS

Beginn

Ende

Ort
online | mit Anmeldung
Organisation
Zentrum Oekumene | Interreligiöser Dialog - Islam | Pfarrer Dr. Andreas Herrmann
E-Mail

ANMELDUNG

ANMELDUNG

ANMELDUNG

Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre E-Mailadresse und die eingegebenen Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung und den Anmeldebedingungen).

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.