• Kontakt
  • Zentrum Oekumene Frankfurt/Main auf Facebook
  • Zentrum Oekumene Frankfurt/Main auf Instagram
  • Zentrum Oekumene Frankfurt/Main auf Twitter
  • Zentrum Oekumene Frankfurt/Main auf Youtube
  • Seite ausdrucken

„Made in Bangladesh – eine Textilarbeiterin kämpft für ihre Rechte“

Nachhaltige Entwicklung und Gerechtigkeit| Faire Gemeinde| Brot für die Welt| Diakonie Katastrophenhilfe| Globales Lernen| Kirchlicher Entwicklungsdienst|

Eine Welt. Ein Klima. Eine Zukunft.

Vernetzt leben – verantwortlich handeln

 

Eine Veranstaltungsreihe von Brot für die Welt im Zentrum Oekumene der EKHN und der EKKW und dem Evangelischen Forum Werra-Meißner in Kooperation mit dem Evangelischem Forum Kassel. Die Veranstaltungen finden über „ZOOM“ statt.

 

Die 23-jährige Shimu arbeitet in einer Textilfabrik in Dhaka, der Hauptstadt Bangladeschs. Aus Protest gegen die ausbeuterischen Arbeitsbedingungen beschließt sie gemeinsam mit ihren Kolleginnen, eine Gewerkschaft zu gründen. Trotz der Drohungen der Fabrikleitung und gegen den wachsenden Druck ihres Ehemannes ist sie bereit, den Kampf um ihre Rechte aufzunehmen. Im Anschluss an den Film besteht die Möglichkeit zum Austausch.

INFOS

Beginn

Ende

Ort
online | mit Anmeldung
Organisation
Zentrum Oekumene | Brot für die Welt | Brigitte Molter
E-Mail
Zum Download

ANMELDUNG

ANMELDUNG

ANMELDUNG

Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre E-Mailadresse und die eingegebenen Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung und den Anmeldebedingungen).

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.