Die Gleichnisse des Rabbi Jesus mit jüdischen Augen betrachtet

Fachtag/Studientag| Judentum|

Studientag mit Dr. Yuval Lapide

Die spannenden Gleichnisse des Rabbi Jesus von Nazareth nehmen ca. ein Drittel der gesamten Reden des großen Juden aus Galiläa im Zweiten Testament ein. Alle Gleichnisse Jesu entstammen einerseits einer alten Erzähltradition des Ersten Testamentes, andererseits knüpfen sie an die Tradition der rabbinischen Gleichnisse zur Zeit Rabbi Jesu an.

Der jüdische Bibelexperte Dr. Yuval Lapide wird anhand ausgewählter Gleichnisse aus den vier Evangelien die spannende Rhetorik und Theologie dieser schillernden Bibeltexte gründlich und anschaulich erläutern.

Dr. Yuval Lapide ist Sohn von Pinchas und Ruth Lapide, die den jüdisch-christlichen Dialog in Deutschland nach der Schoa entscheidend geprägt haben. Er wurde in Israel geboren und lebt in der deutschen Heimat seiner Vorfahren.

Folgende Gleichnisse werden Gegenstand der Betrachtung sein:
Das Gleichnis vom barmherzigen Samariter LK 10, Das Gleichnis vom verlorenen Sohn LK 15, Das Gleichnis vom reichen Mann und armen Lazarus LK 16, Das Gleichnis von den Arbeitern im Weinberg Mat 20.


Kosten: 10,00 Euro inkl. Mittagessen, Kaffee und Kuchen

INFOS

Beginn

Ende

Ort
Zentrum Oekumene | Praunheimer Landstraße 206 | 60488 Frankfurt
Organisation
Zentrum Oekumene | Interreligiöser Dialog - Judentum | Pfarrer Friedhelm Pieper
E-Mail

ANMELDUNG

ANMELDUNG

ANMELDUNG

Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre E-Mailadresse und die eingegebenen Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung und den Anmeldebedingungen).

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.