30 Jahre Wiedervereinigung Deutschlands - 70 Jahre Teilung Koreas

Das Interview von Pfarrer Dr. Johny Thonipara mit Lutz Drescher

Am 3. Oktober 2020 feiern die Deutschen den 30. Jahrestag der Wiedervereinigung. Gleichzeitig werden wir daran erinnert, dass Korea seit 70 Jahren geteilt ist.

Dies ist Anlass für uns, an die Menschen in Korea zu denken und sie in unsere Gedanken und Gebete aufzunehmen. Anlässlich des 30. Jahrestages der deutschen Wiedervereinigung hat Pfarrer Dr. Johny Thonipara, Referent für Entwicklung und Partnerschaft Asien im Zentrum Oekumene, ein Interview mit Lutz Drescher geführt. In dem Interview berichtet er über die aktuelle Situation auf der koreanischen Halbinsel, über koreanische Teilung und über die Friedensbemühungen. Und er erinnert sich, wie unwahrscheinlich im die Wiedervereinigung der beiden Deutschlands im noch beim Kirchentag im Frühjar 1989 erschien. 

Lutz Drescher ist ein guter Kenner Koreas. Er hat als ökumenischer Mitarbeiter von EMS in den 80ern und 90ern in Südkorea gelebt und gearbeitet. Bis zu seinem Ruhestand war er  unter anderem langjähriger Verbindungsreferent für Ostasien in der Evangelischen Mission in Solidarität (EMS) in Stuttgart. Er ist Ehrenvorsitzender der Ostasienmission. Lutz Drescher war im Auftrag des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) ehrenamtlicher Koordinator des „Ecumenical Forum for Peace, Reunification and Development Cooperation on the Korean Peninsula“.

<< Zurück