• Kontakt
  • Zentrum Oekumene Frankfurt/Main auf Facebook
  • Zentrum Oekumene Frankfurt/Main auf Instagram
  • Zentrum Oekumene Frankfurt/Main auf Twitter
  • Zentrum Oekumene Frankfurt/Main auf Youtube
  • Seite ausdrucken

Claudia Hadj Said

Kontakt

Claudia Hadj Said
Öffentlichkeitsarbeit Brot für die Welt und Diakonie Katastrophenhilfe, Sachbearbeitung Hoffnung für Osteuropa (HfO)
Tel.: +49 69 976518-25
E-Mail

 Claudia  Hadj Said

Ulrike Bohländer

Kontakt

Ulrike Bohländer
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 69 976518-16
E-Mail

 Ulrike  Bohländer

VITA

Seit Oktober 2012 im Zentrum Oekumene.

Mitglied der KRÖB (Koordination und Fachberatung der Regionalen Öffentlichkeitsarbeit der EKHN) sowie im Netzwerk Öffentlichkeitsarbeit des Gemeinschaftswerks der Evangelischen Publizistik (GEP).

Fortbildungen in Medienrecht, Konzeptionstechnik, Social Media, Suchmaschinenoptimierung, Fotografie, Bildbearbeitung, Bildredaktion, Mobile Reporting, Filmschnitt, Podcasting, Storytelling, Ethik in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Krisenkommunikation, Veranstaltungsmanagement.

Weiterbildung zur Kommunikationsberaterin im berufsbegleitenden Studiengang Öffentlichkeitsarbeit der Evangelischen Medienakademie der Nordkirche.

 

Was davor geschah ...

Geboren 1970 in Hanau.

Ausbildung zur Stahl- und Reliefgraveurin an der Staatlichen Zeichenakademie in Hanau, Gastsemester an der Staatlichen Berufsfachschule für Glas und Schmuck in Kaufbeuren-Neugablonz.

Fachhochschulreife mit dem Schwerpunkt Gestaltung an der August-Bebel-Schule in Offenbach.

Design-Studium an der Fachhochschule Darmstadt.

Projektplanung, Veranstaltungs- und bundesweite Konzertorganisation in einer Veranstaltungsagentur in Frankfurt am Main.

Praktika und freie Mitarbeit, z.B. Entwurf und Vertrieb in einer Knopfmanufaktur, Entwurf und Anbringung von Werbebeschriftungen, Laserfeinschweißen von Mess- und Regeltechnik, Desktop-Publishing für diverse Werbeagenturen im Rhein-Main-Gebiet.

Von 1999 bis 2012 Angestellte im Fremdsprachendienst am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main für folgende Professuren: politische Theorie und Ideengeschichte, Soziologie und psychoanalytische Sozialpsychologie sowie Soziologie und Sozialpsychologie mit dem Schwerpunkt Bildungssoziologie.

 

Außerdem ...

Drei Töchter, eine Hochzeit.

Brigitte Molter

Kontakt

Brigitte Molter
Brot für die Welt und Diakonie Katastrophenhilfe
Tel.: +49 69 976518-90
E-Mail

 Brigitte  Molter

Pfarrer Dr. Jörg Bickelhaupt

Kontakt

Pfarrer Dr. Jörg Bickelhaupt
Interkonfessioneller Dialog
Tel.: +49 69 976518-23
E-Mail

Pfarrer Dr. Jörg  Bickelhaupt

VITA

Geboren 1960 in Darmstadt.

Pfarrer der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, Ordination 1987.

Seit September 2000 Beauftragter/Referent für interkonfessionelle Fragen im Zentrum Ökumene der EKHN (seit Mai 2015 im gemeinsamen Zentrum Oekumene der EKHN und EKKW) in Frankfurt/Main.

Promotion im Jahre 2014 an der Universität Heidelberg mit einer Arbeit zum Thema „Taufe, Glaube, Geist – ein Beitrag zur neueren innerevangelischen Diskussion“.

Pfarrerin Ulrike Schweiger de Sepúlveda

Kontakt

Pfarrerin Ulrike Schweiger de Sepúlveda
Kirchliche Partnerschaften EKKW-Süd
Tel.: +49 69 976518-88
E-Mail

Pfarrerin Ulrike  Schweiger de Sepúlveda

Pfarrer Joachim Bundschuh

Kontakt

Pfarrer Joachim Bundschuh
Internationale Gemeinden
Tel.: +49 69 976518-55
E-Mail

Pfarrer Joachim  Bundschuh

VITA

Pfarrer und konfessionskundlicher Berater sowie Mitglied im Arbeitskreis Weltanschauungsfragen der EKHN und EKKW.

Studium der evangelischen Theologie in Frankfurt, Bonn und Marburg.

Während des Studiums neunmonatiger Studienaufenthalt am „Seminario Evangelico de Puerto Rico“ in San Juan/Puerto Rico mit anschließendem Gemeindepraktikum in einer Gemeinde der „Iglesia Evangelica Unida de Puerto Rico“.

Nach dem Vikariat Spezialpraktikum in der Gemeinde Amsterdam der Bruderschaft der Remonstranten.

Diverse Studienaufenthalte in den USA zu den Themen „Segnung gleichgeschlechtlicher Beziehungen“, sowie „trinitarischer Universalismus“.

Paola Fabbri Lipsch

Kontakt

Paola Fabbri Lipsch
Interkulturelle und Diversity Bildung
Tel.: +49 69 976518-66
E-Mail

 Paola  Fabbri Lipsch

VITA

Geboren 1963 in Rom. Seit 1995 in Deutschland.

Kulturanthropologin (M.A.) – Interkulturelle Trainerin (DGIKT), Anti-Bias-Trainerin, systemische Coach (DGSF).

Seit über 20 Jahren arbeitet sie freiberuflich als Trainerin und hauptamtlich mit verschiedenen Funktionen im Bereich Migration und Flucht, Interkulturalität und Antidiskriminierung. Sie war u.a. von 2008 bis 2017 kommunale Integrationsbeauftragte einer hessischen Kommune.

Seit 2017 Referentin für interkulturelle und Diversity Bildung im Zentrum Oekumene

Jutta Finis

Kontakt

Jutta Finis
Sachbearbeitung Regionalstelle Kassel
Tel.: +49 561 9378-300
E-Mail

 Jutta  Finis

N. N.

Kontakt

N. N.
Sachbearbeitung Brot für die Welt und Diakonie Katastrophenhilfe
Tel.: +49 69 976518-35
E-Mail

Pfarrerin Christina Schnepel

Kontakt

Pfarrerin Christina Schnepel
Entwicklung und Partnerschaft Europa und USA, Hoffnung für Osteuropa (HfO)
Tel.: +49 69 976518-32
E-Mail

Pfarrerin Christina  Schnepel

VITA

Christina Schnepel wurde in Marburg geboren und studierte Evangelische Theologie in Marburg, Basel und Hamburg. Ein Jahr verbrachte sie für einen Studienaufenthalt in Rom. Sie war Gemeindepfarrerin in Zierenberg und Burghasungen (Kirchenkreis Hofgeismar-Wolfhagen) und arbeitete in der Liturgischen Kammer der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck mit. Danach war sie sechs Jahre EKD-Auslandspfarrerin der deutschsprachigen evangelischen Gemeinde an der Deutschen Botschaft in Moskau. Nach der Rückkehr nach Deutschland war sie zwei Jahre Beauftragte für Flucht und Migration der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck in der Diakonie Hessen, bevor sie als Studienleitern an die Evangelische Akademie Hofgeismar kam. Aktuell ist sie Mitglied der Kammer für Mission und Ökumene der kurhessischen Landeskirche.

Seit November 2022 ist sie Referentin für Entwicklung und Partnerschaft Europa und USA für sowie Beratung, Begleitung und Geschäftsführung der hessen-nassauischen und kurhessischen Aktion Hoffnung für Osteuropa am Zentrum Oekumene.

Pfarrer Dr. Andreas Goetze

Kontakt

Pfarrer Dr. Andreas Goetze
Interreligiöser Dialog - Islam
Tel.: +49 69 976518-69
E-Mail

Pfarrer Dr. Andreas  Goetze

VITA

Andreas Goetze war von 1995 bis 2012 Gemeindepfarrer in Rodgau-Jügesheim und wurde dann zum Landeskirchlichen Pfarrer für den interreligiösen Dialog in der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) berufen. Schwerpunkte seiner Arbeit waren der jüdisch-christliche Dialog (Mitinitiator der ökumenischen Kampagne „#beziehungsweise – jüdisch und christlich: näher als du denkst“), der christlich-islamische Dialog, das christlich-buddhistische Gespräch sowie religionspolitische Fragen. Dabei entwickelte er zahlreiche Fort- und Weiterbildungsangebote u. a für Pfarrer*innen und Lehrkräfte sowie im Bereich der kultur- und religionssensiblen Seelsorge.

Goetze studierte Evangelische Theologie, Nebenfächer Judaistik und Philosophie, islamwissenschaftliche Studien und Studien zum orientalischen Christentum in Jerusalem und Beirut. Er war Vikar in Jerusalem, Studienaufenthalte führten ihn nach  Jerusalem, Ägypten, Armenien und in den Libanon. Er ist Geistlicher Begleiter und seit bald 30 Jahren als spiritueller Reiseleiter im Heiligen Land unterwegs sowie Konventsmitglied der „Evangelischen Geschwisterschaft e.V.“ und im Vorstand des Jerusalemsvereins. Zu den Themenbereichen interreligiöser Dialog, Nah-Ost-Konflikt, sowie zu Theologie und Spiritualität gibt es zahlreiche Veröffentlichungen von ihm.

Seit Mitte November 2022 ist Pfarrer Dr. Andreas Goetze Referent für den interreligiösen Dialog mit dem Schwerpunkt Islam im Zentrum Oekumene der EKHN und EKKW in Frankfurt. Zu seinen Aufgaben gehören neben Bildungsangeboten die Kontakte zu den muslimischen Verbänden und Moscheegemeinden, die theologische Auseinandersetzung mit dem Islam aber auch die Begleitung und Betreuung des Studienprogramms für Pfarrer*innen an der Near East School for Theology in Beirut / Libanon sowie der Kontakt zu den christlichen Geschwistern in den orientalischen Kirchen, insbesondere zur rum-orthodoxen Kirche im Nahen und Mittleren Osten.

Ute Hirsch

Kontakt

Ute Hirsch
Sachbearbeitung Leitung und Geschäftsführung
Tel.: +49 69 976518-14
E-Mail

 Ute  Hirsch

Julia Houben

Kontakt

Julia Houben
Geschäftsführerin
Tel.: +49 69 976518-12
E-Mail

 Julia  Houben

OKR Pfarrer Detlev Knoche

Kontakt

OKR Pfarrer Detlev Knoche
Leiter
Tel.: +49 69 976518-13
E-Mail

OKR Pfarrer Detlev  Knoche

Pfarrer Oliver Koch

Kontakt

Pfarrer Oliver Koch
Weltanschauungsfragen
Tel.: +49 69 976518-42
E-Mail

Pfarrer Oliver  Koch

VITA

Geboren 1972 in Kassel.

Studium der Ev. Theologie und Religionswissenschaft an der Friedrich-Alexander-Universität in Erlangen / Nürnberg und der Philipps-Universität Marburg.

Vikariat in Schweinsberg.

Klinikseelsorger an der Vitos-Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Haina (Kloster) und Gemeindepfarrer in Haina (Kloster).

Gemeindepfarrer in Großseelheim bei Marburg.

Seit 2013 Referent für Weltanschauungsfragen am Zentrum Oekumene.

Aus- Fort- und Weiterbildungen in psychiatrischer Seelsorge, systemischer Seelsorge, KSA (Klinische Seelsorge Ausbildung, DgfP), Langzeitfortbildung „Curriculum Weltanschauungsfragen“.

2020-2022 berufsbegleitende Ausbildung zum Psychologischen Berater (DGBB).

Marta Lemańska

Kontakt

Marta Lemańska
Zentrale Dienste und Buchhaltung
Tel.: +49 69 976518-15
E-Mail

 Marta  Lemańska

Pfarrer Bernd Müller

Kontakt

Pfarrer Bernd Müller
Kirchliche Partnerschaften EKKW
Tel.: +49 561 9378-388
E-Mail

Pfarrer Bernd  Müller

Pfarrerin Sabine Müller-Langsdorf

Kontakt

Pfarrerin Sabine Müller-Langsdorf
Friedensarbeit
Tel.: +49 69 976518-56
E-Mail

Pfarrerin Sabine  Müller-Langsdorf

Ritva Prinz

Kontakt

Ritva Prinz
Sachbearbeitung Konfessionen, Religionen, Weltanschauungen
Tel.: +49 69 976518-21
E-Mail

Pfarrer Dr. Dr. Peter Noss

Kontakt

Pfarrer Dr. Dr. Peter Noss
Interreligiöser Dialog - Judentum und Naher Osten
Tel.: +49 69 976518-22
E-Mail

Pfarrer Dr. Dr. Peter  Noss

VITA

Geboren 1963

1983-1985 Zivildienst

1986-1995 Studium in Bochum, Heidelberg, Berlin

1995 Mitarbeiter „Institut Kirche und Judentum“ Berlin

1995-1998 Vikariat in Berlin und Washington D.C.

1998-2000 Pfarrer in Unna, Evangelische Kirche von Westfalen (EKvW)

2000-2004 Wissenschaftlicher Mitarbeiter Ruhr-Uni Bochum (Projekt Religionen im Ruhrgebiet)

2005-2017 Pfarrer in Bochum und Gelsenkirchen, EKvW

2017-2021 Referent für Ökumene und Dialog, Dekanat Wetterau, Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN)

seit 2022 Referent für interreligiösen Dialog mit dem Schwerpunkt Judentum und Naher Osten am Zentrum Oekumene

PUBLIKATIONEN

Diss. Theol. 1998 „Martin Albertz. Eigensinn und Konsequenz. Das Martyrium als Kennzeichen der Kirche im Nationalsozialismus“

Diss. Phil. 2019 „Sport als gemeindediakonisches Handlungsfeld. Inklusion als Thema Öffentlicher Theologie“.

Dr. Helga Rau

Kontakt

Dr. Helga Rau
Entwicklung und Partnerschaft Afrika, stellvertretende Leiterin
Tel.: +49 69 976518-33
E-Mail

Dr. Helga  Rau

Martina Schreiber

Kontakt

Martina Schreiber
Sachbearbeitung Frieden, Globales Lernen, Partnerschaften Europa und USA
Tel.: +49 69 976518-53
E-Mail

 Martina  Schreiber

Sabine Striether

Kontakt

Sabine Striether
Globales Lernen
Tel.: +49 69 976518-52
E-Mail

 Sabine  Striether

N. N.

Kontakt

N. N.
Entwicklung und Partnerschaft Asien
Tel.: +49 69 976518-34
E-Mail

Pfarrer Helmut Törner-Roos

Kontakt

Pfarrer Helmut Törner-Roos
Kirchlicher Entwicklungsdienst, ABP
Tel.: +49 69 976518-36
E-Mail

Pfarrer Helmut  Törner-Roos

VITA

Geboren 1957 in Marburg an der Lahn.

Studium der Evangelischen Theologie in Marburg, Heidelberg und Manila.

1986-1994 Gemeindepfarrer in Niedermittlau, Kirchenkreis Gelnhausen.

1994-2002 Schulpfarrer an der Kopernikusschule Freigericht.

2002-2011 Studienleiter am Pädagogisch Theologischen Institut der EKKW.

Seit 2011 Referent für den kirchlichen Entwicklungsdienst (KED) der EKKW.

2009-2011 berufsbegleitende Ausbildung zum Systemischen Berater.

Seit 2013 Referent für den kirchlichen Entwicklungsdienst (KED) am Zentrum Oekumene.

Annette Wiech

Kontakt

Annette Wiech
Sachbearbeitung Partnerschaften Afrika und Asien, ABP, Interkulturelles Lernen, Kirchlicher Entwicklungsdienst
Tel.: +49 69 976518-31
E-Mail

Daniel Untch

Kontakt

Daniel Untch
Friedensbildung
Tel.: +49 69 976518-58
E-Mail

 Daniel  Untch

VITA

Daniel Untch hat Politikwissenschaft studiert und einen Masterabschluss in Friedens- und Konfliktforschung.
Nach dem Studium arbeitete er zunächst als Referent bei der Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Kriegsdienstverweigerung und Frieden in Bonn bevor er als Referent für Friedensarbeit bei der katholischen Friedensbewegung pax christi in den Bistümern Limburg und Mainz tätig war.

In dieser Funktion beschäftigte er sich auf vielfältige Weise mit dem Thema Frieden. So war er an regionalen Aktivitäten gegen Rüstungsexporte beteiligt, organisierte die Ökumenische Aktion Wanderfriedenskerze mit, und war in die Kampagne „Menschenrecht statt Moria“ involviert, die sich für die Aufnahme Geflüchteter aus den Lagern an den EU-Außengrenzen in Deutschland einsetzte.

Nach seinem Abitur war Daniel Untch 2010/11 im Rahmen eines Freiwilligen Sozialen Jahres in Bolivien. Dort arbeitete er als Englischlehrer in verschiedenen Teilen des Landes. Außerdem organisierte er gemeinsam mit anderen Freiwilligen einen Ort für Kinder zum Spielen und Lernen inklusive Hausaufgabenhilfe. Die Zeit in Bolivien hat ihn nachhaltig geprägt und für Fragen globaler Gerechtigkeit sensibilisiert.

Als Referent für Friedensbildung ist Daniel Untch im Zentrum Oekumene Ansprechpartner für Fragen der Friedensethik und gewaltfreien Handelns für Kirchengemeinden, kirchliche Gruppen und Einrichtungen, Schulen und andere Interessierte.
Er betreut die Ausstellung „Frieden geht anders“, und ist Ansprechpartner für die Themen Rüstungsexporte, die „Kampagne Unter 18 nie!“, sowie für die Beratung bei Kriegsdienstverweigerung.
Gerade entwickelt Daniel Untch Inhalte zum Zusammenhang von Klimagerechtigkeit und Frieden.

Krystyna Bredel

Kontakt

Krystyna Bredel
Hauswirtschaft und Tagungsstätte
Tel.: +49 69 976518-45
E-Mail