Erholungsfahrten für Kinder aus der Tschernobyl-Region

Seit 1990 werden Kinder aus der Tschernobyl-Region in die EKHN eingeladen. Sie werden dabei für 2-3 Wochen bei Gastfamilien und in Erholungseinrichtungen untergebracht, erleben ein freizeitorientiertes Erlebnisprogramm und werden ärztlich betreut. Eine gesunde Ernährung und die strahlenarme Umgebung führen zu nachweislich gesundheitlichen Verbesserungen der Kinder. Die Erholgungsfahrten werden von Kirchengemeinden, Vereinen und Initiativgruppen angeboten, um Kindern aus Weißrussland für einige Wochen einen Erholungsaufenthalt in Deutschland zu ermöglichen. Denn immer noch leben in Weißrussland und der Ukraine mehr als dreieinhalb Millionen Menschen in stark radioaktiv verseuchten Gebieten. Gerade der Gesundheitszustand der Kinder ist in erschreckendem Maße labil – auch heute noch. Sie leiden nicht nur unter schweren Krankheiten wie Krebs, vielmehr ist das gesamte Immunsystem und oft auch der Knochenbau beeinträchtigt.

watch

Projektantrag für Erholungsfahrten

Projektkriterien

click here
Rede und Antwort stehen
über die Hoffnung, die
in uns lebt.
(nach 1. Petrus 3,15)

follow link Ansprechpartnerinnen

enter site Birgit Hamrich, Pfarrerin
Referentin für Entwicklung 
und Partnerschaft Europa und USA

see url Claudia Hadj Said
Sachbearbeiterin