Frieden

Das Engagement für Frieden und Versöhnung gehört in die Mitte des Lebens und Zeugnisses der Kirche. Daher möchte das Zentrum Ökumene Gemeinden, Initiativen, Schulen und andere Organisationen sowie einzelne Menschen darin unterstützen, diesem Auftrag nachzukommen.

Wir bieten Materialien für Gottesdienste und Friedensgebete, für Gemeindeveranstaltungen und Unterricht an, organisieren Vorträge und Podiumsdiskussionen, bereiten Ausstellungen und Filmreihen mit vor, beraten in Konfliktsituationen und informieren über Möglichkeiten, an einem Friedens- oder Freiwilligendienst teilzunehmen. Wir laden ein, Methoden ziviler Konfliktbearbeitung wie Mediation oder Streitschlichtung kennenzulernen und Gewalt ohne militärische Mittel einzudämmen. Wir unterstützen Kriegsdienstverweigerer bei uns und weltweit.

go to site Laufende Projekte

Ausstellung "Frieden geht anders!"

Europäisches Glockengeläut

Ökumenische FriedensDekade

Ökumenische Aktion Wanderfriedenskerze

Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens

Veranstaltungsreihe "Zivile Konfliktbearbeitung"

Aktuelles

Vom Wunsch nach Schutz und Weite

23.11.2017 –

Es war eine wahrhaft ökumenische Veranstaltung an diesem Buß- und Bettag in Bingen-Büdesheim: die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK), die katholische Pfarrgruppe Bingen-Süd, die Evangelische Christuskirche Bingen-Büdesheim und die Freie...[weiter]


Demokratische Streitkultur wieder stark machen

13.11.2017 –

Streiten ist nach Auffassung des Friedensbeauftragten des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Renke Brahms, ein zentrales Element einer demokratischen Kultur. Wichtig sei dabei aber, dass eine demokratische Streitkultur wieder stark...[weiter]


Thessaloniki - ein Brennpunkt europäischer Flüchtlingspolitik

06.10.2017 –

Viele Geflüchtete hängen in Griechenland fest – wie die syrischen Mütter, die in den letzten Monaten mehrfach wieder vor dem deutschen Konsulat in Thessaloniki demonstrierten. „We miss our children“ (Wir vermissen unsere Kinder) stand auf ihren...[weiter]


Treffer 7 bis 9 von 127
Rede und Antwort stehen
über die Hoffnung, die
in uns lebt.
(nach 1. Petrus 3,15)

AnsprechpartnerInnen

Sabine Müller-Langsdorf, Pfarrerin
Referentin für Friedensarbeit

Wolfgang Buff, M.A.
Referent für Friedensbildung

Martina Schreiber
Sachbearbeiterin

"Welt Krieg Gedenken"
Materialheft zur Arbeit in Gemeinden und Gruppen