Zentrum Oekumene der EKHN und der EKKW

Das Zentrum Oekumene ist eine gesamtkirchliche Einrichtung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) und der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW). Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Zentrums Oekumene begleiten die Beziehungen der EKHN und der EKKW zu anderen Kirchen, religiösen Gemeinschaften und Organisationen, initiieren und unterstützen Aktivitäten für Frieden, Gerechtigkeit und die Bewahrung der Schöpfung und fördern die Entwicklung der ökumenischen Theologie und ihre praktische Umsetzung in der EKHN und der EKKW.

Angebot des Zentrums

  • Interkonfessionelle, interreligiöse, interkulturelle und entwicklungspolitische Bildungsangebote
  • Beratung und Unterstützung von Initiativen, Weltläden und Gemeindegruppen zu Projekten und Themen wie Fairer Handel, Globales Lernen und Nachhaltigkeit und Kirchlicher Entwicklungsdienst
  • Beratung und Begleitung von Partnerschaftsgruppen
  • Finanzielle Förderung und inhaltliche Unterstützung von Projekten in Partnerkirchen, von Friedensthemen und von entwicklungspolitischen Aktionen
  • Unterstützung der Aktion "Brot für die Welt"
  • Angebote zu gewaltloser Konfliktbearbeitung
  • Vermittlung von Kontakten zu Gemeinden anderer Sprache und Herkunft
  • Beratung in Weltanschauungsfragen
  • Themenbezogene Arbeitsmaterialien
Rede und Antwort stehen
über die Hoffnung, die
in uns lebt.
(nach 1. Petrus 3, 15)

Ökumene, die (griech. οἰκουμένη oikoumene) bezeichnete ursprünglich die gesamte bewohnte Welt. In dieser Bedeutung wird der Begriff meist auch im Neuen Testament verwendet. Im Hebräerbrief 2,5 bezeichnet das Wort eine "zukünftige Welt". Damit umfasst Ökumene mehr als das Verhältnis der evangelischen zur römisch-katholischen Kirche.