Unity Mission Conference der Moravian Church
in Kapstadt, Südafrika

click here

see 23.11.2017

Vom 15. bis 20. November 2017 fand die 3. Unity Missionskonferenz mit dem Titel „Giving Heed to God’s Call in the 21st Century“ in Kapstadt in Südafrika statt.

Delegierte der Moravian Church (Herrnhuter Brüdergemeine) aus 35 Ländern haben daran teilgenommen.

Zu Beginn der Konferenz wurde die  Missionsgeschichte und die historischen Veränderungen des Missionsverständnisses aufgezeigt. Das Verhalten der Moravian Church während der Kolonialzeit wurde dabei durchaus kritisch dargestellt. Es fehlte an Kritik und deutlicher Distanzierung gegenüber dem Verhalten der Kolonialherren.

Mission spielte für die Kirche immer eine bedeutende Rolle. Sie wird allerdings in den verschiedenen Ländern und kulturellen Kontexten unterschiedlich gestaltet.  Während in Tansania Evangelisation und Verkündigung im Mittelpunkt stehen, bedeutet Mission für einige Gemeinden der Moravian Church in den USA in Brennpunkten aktiv zu werden und Bedürftigen zu helfen. Diese Unterschiedlichkeit gilt es wahrzunehmen, zu respektieren und darüber in einem kontinuierlichen Dialog zu stehen. Betont wurde bei den verschiedenen Beiträgen immer wieder, dass Mission nicht primär dazu diene, die Zahl der Kirchenmitglieder zu erhöhen, sondern christliches Zeugnis in einer multireligiösen Welt abzulegen. Dazu gehört auch die Forderung, dass die Kirche immer wieder ihre Stimme erhebt, um globale und gesellschaftliche Ungerechtigkeit aufzuzeigen und für eine Veränderung zu kämpfen. 

Mission ist nicht statisch und erwartet von allen Bereitschaft zur Veränderung, eine Reaktion auf eine sich verändernde Welt.

go to site Eine Aussage von Franz von Assisi wurde häufig während der Konferenz zitiert: „Predige (missioniere) immer – falls nötig mit Worten“.

Die EKHN hat seit mehr als 30 Jahren eine intensive Partnerschaft mit der Moravian Church in Südafrika. Dr. Helga Rau, Afrikareferentin des Zentrum Oekumene der EKHN und EKKW, nahm als Beobachterin an der Konferenz in Kapstadt teil – eine gute Vorbereitung für die Weltmissionskonferenz in Arusha/Tansania im März 2018, an der sie als Delegierte der EKHN teilnehmen wird.

enter site  

follow url  


Rede und Antwort stehen
über die Hoffnung, die
in uns lebt.
(nach 1. Petrus 3,15)