Gewinner Faire Gemeinde ausgelost:
1. Preis geht nach Kelsterbach

19.12.2017

Jürgen Hammelehle, Abteilungsleiter Öffentlichkeitsarbeit bei "Brot für die Welt" und sein Vertreter Helmut Pestner losen die Gewinner im Rahmen der Aktion Faire Gemeinde aus. Foto: Detlev Knoche/Zentrum Oekumene

enter

Die Gewinner der Verlosung im Rahmen der Aktion Faire Gemeinde stehen fest. Der 1. Preis in Form eines Eine-Welt-Kiosk geht an die Evangelische Friedensgemeinde Kelsterbach, der 2. Preis, fair gehandelte Waren im Wert von 150 €, an die Evangelische Martinsgemeinde nach Heuchelheim. Den 3. Preis, ebenfalls fair gehandelte Waren, im Wert von 75 € hat die Evangelische Kirchengemeinde Niedermittlau gewonnen. Den 5. und 6. Preis erhalten die Ev. Kirchengemeinde Eppenrod und Oestrich-Winkel. Sie bekommen beide fair gehandelte Waren im Wert von 50 €.

enter Allen Gewinnern sei herzlich gratuliert. Gelost wurden die glücklichen Gewinner von Mitarbeitern der Öffentlichkeitsarbeit von Brot für die Welt Berlin, die zu Gast im Zentrum Oekumene waren.

Auch ohne Sachgewinn ist die Teilnahme an der Aktion Faire Gemeinde für Kirchengemeinden lohnend. Sie zeigen damit, dass weltweite Gerechtigkeit in unseren Gemeinden in EKHN und EKKW gelebt werden kann.

 Weitere Informationen zur Aktion


Rede und Antwort stehen
über die Hoffnung, die
in uns lebt.
(nach 1. Petrus 3,15)