Interkonfessioneller Dialog

In einer pluralistischen Gesellschaft wird es immer wichtiger, dass die christlichen Kirchen im Blick auf die gemeinsamen Herausforderungen kooperieren und die offenen theologischen Fragen angehen. Die Einheit der Kirche in versöhnter Verschiedenheit ist gerade in einer zunehmend zerrissenen und fragmentierten Gesellschaft ein notwendiges Zeugnis und unaufgebbares Ziel.

Das Zentrum Ökumene kooperiert mit christlichen Kirchen in der regionalen Ökumene, der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) Hessen und Rheinhessen.

Christliche Migrantinnen und Migranten suchen oftmals nach Orten, um ihren Glauben in Verbundenheit mit ihrer eigenen Kultur zu feiern. Die EKHN unterstützt dies auf vielfältige Weise. In über hundert Kirchengemeinden der EKHN sind "Gemeinden anderer Sprache und Herkunft" Gast.

Aktuelles

« Reformation, Ökumene und das gemeinsame Abendmahl... »

20.04.2017 –

500 Jahre nach Luthers Thesenanschlag wird im Jahr 2017 das erste Reformationsjubiläum im ökumenischen Zeitalter gefeiert. Evangelische und katholische Christen gehen aufeinander zu und was miteinander verbindet, wird inzwischen stärker wahrgenommen...[weiter]


Bischof Hein und Kirchenpräsident Jung gratulieren zur Wahl von Peter Kohlgraf zum neuen Bischof des Bistums Mainz

19.04.2017 –

In einem Schreiben an das Bistum Mainz gratuliert Bischof Dr. Martin Hein zur Wahl von Prof. Dr. Peter Kohlgraf zum neuen Bischof des Bistums Mainz. Er wertet die Ernennung nach Ostern als gute Botschaft für die katholischen Christen im Bistum...[weiter]


Treffer 1 bis 2 von 77
<< Erste < Vorherige 1-2 3-4 5-6 Nächste > Letzte >>