Ausstellungen

Die Ausstellungen sind kostenlos im Zentrum Ökumene zu entleihen. Ausleihdauer und Termine nach Vereinbarung. Für den Transport der Ausstellungen wird ein mittelgroßer Pkw (Kombi) benötigt.

 Arm durch Reichtum – Rohstoffe in einer ungerechten Welt
Rohstoffe, auch aus anderen Regionen dieser Welt, sind aus unserer Gesellschaft nicht wegzudenken. In der Regel machen wir uns kaum Gedanken darüber, welche Auswirkungen der Abbau von Rohstoffen zuweilen haben kann. Anhand von Erdöl, Coltan, Diamanten, Gold und Holz werden kleine Ausschnitte der Auswirkungen aufgezeigt, die der Abbau von Rohstoffen für die betroffenen Menschen hat. source url

Frieden geht anders!
Anhand von neun konkreten Konflikten wird aufgezeigt, wie mit unter­­schied­lichen gewaltfreien Methoden Kriege und kriegerische Auseinandersetzungen verhindert oder beendet werden konnten.
Die Ausstellung richtet sich vorrangig an jüngere Menschen ab einem Alter von circa 15 Jahren. Es wird eine Raumgröße von etwa 250 m² benötigt, wenn alle Displays und das Zusatzmaterial aufgestellt werden sollen.
Technische Daten

  • Präsentationselemente am Anfang und am Ende der Ausstellung,
  • circa 30 Roll-Ups (1 x 2,25 Meter) mit QR-Codes zum Abspielen zusätzlicher multimedialer Inhalte auf mobilen Endgeräten,
  • vier Mediastationen mit Touchscreens, auf denen vertiefende Video- und Audiodateien abgespielt werden können (Stromanschlüsse erforderlich),
  • diverse Anschauungsobjekte.

Gärtchen der Gerechtigkeit
„Gärtchen der Gerechtigkeit“ ist die Ausstellung zum fairen Handeln. Sie besteht aus sieben „Beeten“ und informiert über Kaffee, Kakao, Bananen, Baumwolle, Kokos und Zucker und stellt außerdem die wichtigsten Fairhandelsorganisationen in Deutschland sowie das TransFair-Siegel vor.

Interaktive Reisekarte einer Jeans
Auf einem 3 x 1,5 m großen Tuch mit Darstellung der Weltkarte sind zwölf Länder mit verdeckten Informationen zum Herstellungsprozess markiert. Ein aufgenähter roter Faden führt von Station zu Station. Die 12 Infotexte hängen verborgen hinter dem Tuch und es bleibt den BetrachterInnen überlassen, welche der Informationen sie herausziehen und lesen.

Kaffeeparcours
Infobanner und damit verbundene Aktionen führen von den Arbeitsbedingungen und dem geringen Verdienst der Kaffeebauern über den Handel an den großen Kaffeebörsen bis zur fertigen Tasse Kaffee. Der Kaffeeparcours kann gut mit dem Kaffee-Probierset kombiniert werden.

Kaffee-Probierset
Zum Kaffeeparcours oder zum Thema Fairer Kaffee gibt es noch das Probierset des Arbeitskreises Eine Welt Kamp-Lintfort, das sich zum beispiel gut zum Blindverkosten verschiedener Sorten oder Marken eignet. Mit fünf kleinen Filter-Kaffee-Maschinen.

source Mission gestern und heute im Bild 
Die Ausstellung nimmt die 100-Jahrfeier der epochalen Weltmissionskonferenz von Edinburgh 1910 zum Anlass, um anhand von alten und modernen Bildern zu zeigen, wie sich Mission in ihrer Geschichte entwickelt und verändert hat.
Nix anzuziehen!?!Die Ausstellung beschäftigt sich mit dem Konsum von Kleidung bei uns, Gentechnik und Gifteinsatz beim Baumwollanbau und den Arbeitsbedingungen in der Textilindustrie. Sie zeigt einfache Wege, dem allgemeinen Konsumwahn ein Schnippchen zu schlagen.

see Nix anzuziehen!?!
Die Ausstellung beschäftigt sich mit dem Konsum von Kleidung bei uns, Gentechnik und Gifteinsatz beim Baumwollanbau und den Arbeitsbedingungen in der Textilindustrie. Sie zeigt einfache Wege, dem allgemeinen Konsumwahn ein Schnippchen zu schlagen.